Geburtstafeln kaufen: Darauf sollten Sie achten

Wer Geburtstafeln kaufen möchte, ist heute nicht mehr dazu gezwungen, ein Fachgeschäft aufzusuchen: In der Schweiz gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Anbietern, bei denen man derartige Tafeln online bestellen kann. Um Ihnen den Kaufvorgang zu erleichtern, haben wir ein paar Tipps für Sie zusammengestellt. Lesen Sie hier, worauf Sie achten sollten, wenn Sie per Internet eine Geburtstafel kaufen.

Qualität ist bei Geburtstafeln alles

Es gibt Artikel, bei denen man es verschmerzen kann, wenn die Verarbeitungsqualität unterdurchschnittlich ist. Ein Wasserball für den nächsten Strandurlaub muss nicht unbedingt fünf Jahre halten – es genügt, wenn er den Trip ans Meer ohne grössere Beschädigungen übersteht. Auch bei Haushaltsgegenständen, etwa bei Spülschwämmen oder Toilettenbürsten, kann man es verkraften, wenn sie sich nach einigen Wochen in ihre Einzelteile auflösen. Bei Geburtstafeln sollte man möglichst keine Kompromisse machen, wenn es um die Qualität der Verarbeitung geht. Der Grund liegt auf der Hand: Die Tafeln sind dafür gedacht, der Nachbarschaft mitzuteilen, dass ein Kind zur Welt gekommen ist. Aufgehängt werden sie stets unter freiem Himmel – vorzugsweise an einem Baum in der Nähe des Hauses, in dem die Familie lebt. Da hierzulande in weiten Teilen des Jahres mit schlechter Witterung gerechnet werden muss, sollte die Geburtstafel möglichst so beschaffen sein, dass ihr Regen und Schnee nichts anhaben können.

Wenn Sie eine Geburtstafel kaufen, sollten Sie sich ausserdem vergewissern, dass die Tafel schmutz- und staubabweisend ist. Wenn der Wohnsitz der Familie in der Nähe einer ungeteerten Strasse liegt, ist davon auszugehen, dass die Tafel des Öfteren Bekanntschaft mit Sandpartikeln macht. Ein kräftiger Windstoss kann unter Umständen dafür sorgen, dass eine nicht sachgemäss befestigte Tafel herabfällt und zerbricht – vor allem dann, wenn es sich um eine Ausführung mit separatem Namensschild handelt. Geburtstafeln zu kaufen, die solchen Belastungen nicht standhalten, ist keine gute Idee: Ist die Tafel erst einmal zerbrochen, ist es äusserst schwierig, sie wieder in einen vorzeigbaren Zustand zu versetzen. Hinzu kommt, dass sich das Elternpaar mit grosser Wahrscheinlichkeit über die schlechte Qualität der Geburtstafel ärgert und die Freude über die Ankunft des Babys getrübt wird.

Aus den genannten Gründen sollten Sie bei der Qualität keinerlei Abstriche machen, wenn Sie im Internet eine Geburtstafel kaufen. Die meisten Anbieter stellen ihren Kunden auf ihren Webseiten Informationen zu den verwendeten Materialien sowie zur Herstellung der Tafeln zur Verfügung. In der Regel werden Geburtstafeln nach dem Auftragen der Farbe mit einem speziellen Lack beschichtet, der das Material unempfindlich gegen Witterungseinflüsse macht. Manche Anbieter, bei denen man Geburtstafeln kaufen kann, verzichten jedoch auf eine derartige Beschichtung – oft aus Kostengründen. Informieren Sie sich deshalb gründlich und sehen Sie lieber von einem Kauf ab, wenn unklar ist, ob die Tafel die ersten drei bis sechs Monate nach der Geburt schadlos übersteht.

Welches Design soll man wählen?

„Mädchen oder Junge“? Diese ‘Frage aller Fragen’ spielt eine bedeutende Rolle, wenn man eine Geburtstafel kaufen möchte. Freilich gibt es heutzutage Designs, die sowohl für Mädchen als auch für Jungen geeignet sind. Dies trifft beispielsweise auf einige Klapperstorch-Sujets zu, bei denen das Geschlecht des dargestellten Babys nicht eindeutig zugeordnet werden kann. Die Erfahrung zeigt aber, dass die Freude bei den beschenkten Eltern grösser ist, wenn klar erkennbar ist, dass es sich bei dem Baby um ein Mädchen oder einen Jungen handelt. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn sich die Mutter ausdrücklich ein Mädchen gewünscht und schliesslich auch bekommen hat.

Bei der Wahl des Motivs orientieren sich die meisten Käufer von Geburtstafeln an ihrem eigenen Geschmack. Diese Vorgehensweise hat den Vorteil, dass die Eltern nichts von dem Geschenk ahnen und sich riesig über die schöne Überraschung freuen. Die meisten Anbieter, bei denen man Geburtstafeln kaufen kann, wählen ihre Motive so aus, dass eine möglichst breite Käufergruppe angesprochen wird. Aus diesem Grund gibt es relativ wenige Sujets, die bei den Kunden durchfallen. Nichtsdestoweniger kann es passieren, dass man mit der ausgewählten Geburtstafel den Geschmack der Eltern verfehlt. Ein gutes Beispiel sind Frauen, die – aus welchen Gründen auch immer – eine Abneigung gegen den Fussballsport haben und mit einer Geburtstafel beschenkt werden, die einen Säugling im Sportlerdress zeigt.

Wenn Zweifel bestehen, welches Motiv das richtige ist, können Sie die Verwandten und Freunde des Elternpaars um Rat fragen. Diese können Auskunft über die geschmacklichen Präferenzen der Beschenkten geben und vielleicht sogar gemeinsam mit Ihnen eine Auswahl treffen. Natürlich gibt es immer noch die Möglichkeit, die Meinung der Eltern einzuholen, bevor Sie die Geburtstafel kaufen. Wenn die Mutter das Motiv auswählt, ist der Überraschungsfaktor allerdings unwiederbringlich verloren. Auf der anderen Seite ist die Auswahl des Motivs für manche Eltern ein wichtiger Teil dieses aufregenden Lebensabschnitts. Fragen Sie am besten gezielt nach, ob die Eltern darauf bestehen, das Motiv selbst auszusuchen – so sind Sie auf der sicheren Seite.

Geburtstafeln kaufen: Tipps zur Bestellung

Wenn Sie eine Geburtstafel kaufen, sollten Sie bedenken, dass diese stets individuell gefertigt werden. Beschriftete Geburtstafeln „von der Stange“ gibt es nicht: Die Tafeln werden auf Bestellung mit dem gewünschten Namen und dem jeweiligen Geburtsdatum bedruckt, sodass jedes Exemplar quasi ein Unikat ist. Dies unterscheidet Geburtstafeln von Massenartikeln wie Namenstassen oder Geburtstagsaufklebern, die in Geschenkshops angeboten werden. Tassen oder Aufkleber mit häufigen Vornamen wie „Mia“ oder „Gabriel“ sind in derartigen Läden fast immer vorrätig und können ohne Voranmeldung gekauft werden. Wer Geburtstafeln kaufen möchte, die mit dem Namen und dem Geburtsdatum des Neugeborenen beschriftet sind, hat dagegen keine andere Wahl, als die Tafeln vorzubestellen.

Geburtsfiguren.ch bietet Ihnen den Vorteil, dass Ihre bestellte Geburtstafel innerhalb von 24 Stunden an die angegebene Adresse geliefert wird. Bei vielen anderen Anbietern (insbesondere bei solchen, die mehrere Tausend Geburtstafeln im Jahr verkaufen), liegt die durchschnittliche Lieferzeit bei sieben bis acht, teilweise sogar bei zehn bis vierzehn Tagen. Wenn Sie unter unseren Angeboten eine Ausführung gefunden haben, die Ihnen zusagt, sind Sie daher gut beraten, Ihre Geburtstafel über unsere Webseite zu ordern. Auf diese Weise haben Sie die Gewissheit, dass Sie die Tafel rechtzeitig zur Ankunft des neuen Erdenbürgers geliefert bekommen.